up

Award Information

Seit 2003 ehrt der iab austria im Rahmen der IAB webAD Gala herausragende Onlinewerbemaßnahmen in Österreich. Die Gewinnerinnen und Gewinner von Agenturen und Auftraggebern werden am 6. Oktober 2016 in der Bank Austria Gasometer-Halle auf die Bühne gebeten, um die begehrte webAD Trophäe des iab austria in Empfang zu nehmen.

Die IAB webAD Einreichbedingungen

Beachten Sie bei der Erstellung Ihrer Einreichung, dass die eingesandten Unterlagen im Falle einer Prämierung bei der iab webAD Gala am 12. Oktober 2017 präsentiert werden, in der Eventzeitung dargestellt und in der Gewinner-Galerie online vorgestellt werden. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie kein Material verwenden, für das Sie eventuell keine Rechte haben. Die Einreichtexte werden mit der Shortlist veröffentlicht. Sollte Ihre Einreichung Informationen enthalten, die ausschließlich die Jury sehen darf, nicht aber in der Gewinnergalerie veröffentlicht werden dürfen, dann weisen Sie uns bitte per Mail an webAD@iab-austria.at explizit darauf hin.

Welche Kampagnen bzw. Werbemittel oder Kommunikationsmaßnahmen können eingereicht werden?

Zum iab webAD Award 2017 können Arbeiten eingereicht werden, die im Zeitraum 1. Juli 2016 bis 30. Juni 2017 in Österreich produziert und publiziert wurden. Auf Verlangen sind Screenshots in Kombination mit firmenmäßig gezeichneten Kampagnenreports des Mediums/Vermarkters vorzulegen. Für Einreichungen, deren Strategie prämiert wird (Media-Kategorien) müssen die Werbemittel nicht in Österreich produziert worden sein. Die Strategieleistung muss allerdings in Österreich erbracht worden sein.

Wann kann eingereicht werden?

Start Early Bird Einreichphase: 1. Juni 2017

Start reguläre Einreichfrist: 3. Juli 2017

Ende reguläre Einreichfrist: 28. Juli 2017

Ende Nachreichfrist: 04. August 2017 (keine weitere Verlängerung)

Welche Kampagnen bzw. Werbemittel werden vom Wettbewerb ausgeschlossen?

Doppelgänger:
Die Jury behält sich das Recht vor, Einreichungen vom Award auszuschließen, die als „Doppelgänger“ identifiziert wurden (=hohes Maß an Übereinstimmungen mit einer bestehenden Originalarbeit sowohl in Idee als auch Umsetzung). Eventuell vergebene Trophäen können auch nachträglich aberkannt werden. Die Kosten der Einreichung werden dabei nicht rückerstattet und die Trophäe ist vom Einreicher/der Einreicherin zu bezahlen.

Unveröffentlichte Projekte:
Gleiches gilt für Projekte, für die kein Nachweis erbracht werden kann, dass sie gelaufen sind (öffentlich gezeigt wurden). Kann der Nachweis, dass eine Einreichung publiziert wurde, nicht erbracht werden, wird die Arbeit nicht bewertet bzw. ein gegebenenfalls vergebener Preis aberkannt. Die Kosten für die Einreichung werden nicht rückerstattet und die Trophäe ist vom Einreicher/der Einreicherin zu bezahlen.

Unbezahlte Einreichungen:
Nur Einreichungen, deren Einreichgebühr bis 22. August auf dem Konto des iab austria eingelangt ist, werden in der Jurysitzung am 23. August juriert. Einreichungen, für die der Nachweis nicht erbracht werden kann, dass die Einreichgebühr bis zum Zeitpunkt der Jurysitzung beglichen ist, werden nicht bewertet.

In welcher Form soll eingereicht werden?

Bitte bedenken Sie bei jeder Einreichung, dass die Personenjury in kurzer Zeit in der Lage sein sollte, unter einer Vielzahl von Kampagnen die Besonderheiten Ihrer Umsetzung zu verstehen und zu bewerten. Videoformate sind besonders geeignet, Ihre Ideen kompakt darzustellen. Bitte beschränken Sie diese Dokumentationen mit max. 1,5 Minuten Laufzeit. Jede Einreichung sollte eine aussagekräftige Beschreibung des Projektes von maximal 250 Zeichen, mindestens ein passendes Bild mit 800 Pixel Mindestbreite sowie ein Bild 242 Pixel x 240 Pixel (96 dpi) beinhalten.

Der Absender der Einreichung darf aus den Einreichunterlagen nicht ersichtlich sein (= keine Agenturlogos und gegebenenfalls neutrale urls, auf denen das Material abrufbar ist).

Im Falle einer Prämierung der Einreichung wird auf der iab webAD Gala wird eine Kurzversion des Einreichvideos gezeigt.

Spezifikationen:

Welche Kategorie passt am besten?

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, eine Kampagne in mehreren Kategorien einzureichen, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen. In diesem Fall wird pro Einreichung/Kategorie eine Einreichgebühr verrechnet. Im Kreativbereich gilt für eine zusätzliche Einreichung in der Kategorie Craft ein reduzierter Preis. Auch für Projekte die zusätzlich für die persönliche Ehrung zum Nachwuchstalent eingereicht werden, gibt es eine Preisreduktion.

Wieviel kostet die Einreichung?

Early Bird Tarif: 1. Juni bis 02. Juli 2017

IAB Mitglieder 280,- Euro (exkl. USt) pro Einreichung
Nicht-Mitglieder 330,- Euro (exkl. USt) pro Einreichung

Regulärer Tarif: 1. Juli bis 28. Juli 2017

IAB Mitglieder 300,- Euro (exkl. USt) pro Einreichung
Nicht-Mitglieder 350,- Euro (exkl. USt) pro Einreichung

Nachreichphase: 29. Juli bis 4. August 2017

IAB Mitglieder 350,- Euro (exkl. USt) pro Einreichung
Nicht-Mitglieder 400,- Euro (exkl. USt) pro Einreichung

Wird ein Projekt zusätzlich zu einer anderen Kategorie auch in der Kategorie Craft eingereicht, so gilt eine um 50% reduzierte Einreichgebühr. Wird ein Projekt ausschließlich in der Kategorie Craft eingereicht, gilt der Tarif wie für jede andere Einreichung.

Wird ein Projekt zusätzlich zu einer anderen Kategorie auch für die persönliche Ehrung zum Nachwuchstalent eingereicht, so gilt eine um 50% reduzierte Einreichgebühr. Wird ein Projekt ausschließlich zur persönlichen Ehrung Nachwuchstalent eingereicht, gilt der Tarif wie für jede andere Einreichung.

Wir weisen darauf hin, dass ausschließlich Einreichungen juriert werden, deren Einreichgebühr bis zum 22. August auf das iab Konto überwiesen wurde. Die Jurysitzung findet am 23. August 2017 statt.

Für nachträgliche Änderungen an der Einreichung (z.B. Titel, Ansprechpersonen, Dateien etc.) werden 90 Euro Bearbeitungspauschale in Rechnung gestellt. Änderungswünsche werden nur von der einreichenden Person in schriftlicher Form entgegengenommen.

Es kann nicht garantiert werden, dass Änderungen zu jedem Zeitpunkt noch möglich sind.

Technische Voraussetzungen für die Einreichung

Unser System wurde für die folgenden Browser optimiert:
Google Chrome 17+ (empfohlen)
Mozilla Firefox 10 Microsoft Internet Explorer 9+ Safari 5.1+

Bei der Verwendung von anderen oder älteren Browsern, kann es zu Problemen kommen. Bitte überprüfen Sie nach dem Abschließen der Einreichung durch einen Klick auf “Einreichungen”, ob Ihre Einreichung vollständig erfasst wurde.

Bei technischen Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 0676/455 20 20 zur Verfügung.

Kontakt für Hilfestellung

Bei inhaltlichen und administrativen Fragen zu Ihren Einreichungen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Lilian Meyer-Janzek, Geschäftsführerin iab austria
+43 699 1 422 2878
lilian.meyer-janzek@iab-austria.at

Mag. Karin Duft, Assistenz der Geschäftsführung iab austria
+43 699 1 422 2877
karin.duft@iab-austria.at

Susanne Ostertag, Koordinatorin der iab webAD Media-Jury
+43 664 19 27 432 soster@microsoft.com

Stefan Rasch, Koordinator der iab webAD Kreativ-Jury +43 699 1 997 16 46 rasch@screenagers.at

Bei technischen Problemen mit Ihren Einreichungen wenden Sie sich bitte an:
Stefan Böck, submit.to Submission Management Tool
+43 676 4552020
stefan@submit.to